News-Ticker Weltmeisterschaft 2021 am Gardasee

News-Ticker Weltmeisterschaft 2021 am Gardasee

Von 05.Juli bis 08.Juli 2021 findet die diesjährige Weltmeisterschaft am wunderschönen Gardasee im Circolo Vela Torbole statt.

In diesem Beitrag könnt Ihr die aktuellsten News zur WM erfahren und werdet über die wichtigsten Ereignisse zeitgerecht informiert.


+++ WM – (Wertungs)Tag 1 +++
Nachdem gestern aufgrund eines sich nähernden Gewitters der Wettfahrtleiter entschieden hatte, das Practice Race “ausfallen” zu lassen, starten wir heute in Tag 1 der WM.
Pünktlich um 10.30 Uhr riefen der Wettfahrtleiter und die Jury zur Steuermannsbesprechung. Die Tempestflotte mit 27 Schiffen wurde herzlich begrüßt und bereitet sich aktuell zum Auslaufen für Wettfahrten 1 und 2 vor.
Wir halten Euch hier auf dem Laufenden!

+++ WM – Resultate Tag 1 +++
Gegen 13 Uhr begann sich der Vento aus Nord/Nordost immer mehr in die Ora aus Süd zu verwandeln und ließ der Wettfahrtleiter die 27 Schiffe gegen 14.00 Uhr auslaufen. Die Wettfahrten 1 und 2 wurden bei schönen und konstanten 3-4 Bft. gestartet und brachten die ersten gültigen Resultate der diesjährigen WM hervor.
Podest Wtf 1:
1. Wieser/Auracher – GER 1196
2. Durach/Kleen – GER 1182
3. Spranger/Kopp – GER 1194
12. Schellrat/Niederleitner – AUT 1110
16. Schumi/Schumann – AUT 1193
Podest Wtf 2:
1. Wieser/Auracher – GER 1196
2. Wiesinger/Kleen – GER 1087
3. Spranger/Kopp – GER 1194
14. Schumi/Schumann – AUT 1193
19. Schellrat/Niederleitner – AUT 1110
Daily-Pricegiving-Winners:
Durach/Kleen – GER 1182; Dutch Sprint Trophy (1. Boot an der 1. Luv-Tonne)
Wieser/Auracher – GER 1196; Grosse Point Trophy (Sieger der 1. Wettfahrt)
Wieser/Auracher – GER 1196; Quiberon Bowl (Sieger der 2. Wettfahrt)
Erstes Ankündigungssignal für Wetffahrt No 3: Dienstag, 13.00 Uhr

 +++ WM – Resultate Tag 2 +++
Wie am Vortag bekanntgegeben erfolgt fast pünktlich um 13.00 Uhr der Startschuss zu Wettfahrt 3. Bei Wind mit bis zu 4 Bft segelten die 27 Tempesti den Kurs ab. Der Gardasee hat einmal mehr bewiesen, warum er als das Segel-Mekka Europas gilt. Strahlender Sonnenschein und schöner Mittel-/Starkwind.
Zwischen Wettfahrt 3 und 4 erreichte der Wind seine Spitzen mit um die 20 Knoten, in welchem die Tempest einmal mehr ihre Agilität und Sicherheit bewies.
Bei Wettfahrt 4 hielt der Wind bei 4 Bft an und steigerte sich auch bis zu 5 Bft.
Insgesamt ein schöner und spannender Segeltag.
Morgen geht es aller Voraussicht nach wieder um 13.00 Uhr los. Die Infos dazu erhalten wir noch von der Wettfahrtleitung.
Podest Wtf 3:
1. Schäfer/Trimpl – GER 1197
2. Wiesinger/Rusitschka – GER 1087
3. Wieser/Auracher – GER 1196
13. Schellrat/Niederleitner – AUT 1110
19. Schumi/Schumann – AUT 1193
Podest Wtf 4:
1. Wieser/Auracher – GER 1196
2. Desfaut/Billaut – FRA 1112
3. Wiesinger/Rusitschka – GER 1087
14. Schumi/Schumann – AUT 1193
21. Schellrat/Niederleitner – AUT 1110
Daily-Pricegiving-Winners:
Schäfer/Trimpl – GER 1197; Ido Marang (Sieger der 3. Wettfahrt)
Wieser/Auracher – GER 1196; Vintage Trophy (Sieger der 4. Wettfahrt)
Rouanet/Rouanet – FRA 1198; Ladies Prize (Bestplatzierte Frau in der 4. Wettfahrt)

+++ WM – Resultate Tag 3 +++
Auch am Mittwoch erfolgte das erste Startsignal des Tages um 13.00 Uhr. Bei Wind mit bis zu 18 Knoten konnte die Tempestflotte Wettfahrt 5 und 6 „hereinsegeln“. In Wettfahrt Nummer 7 ließ der Wind etwas nach, was aber den Charakter des „Champagne-Sailings“ am Gardasee nicht schmälerte. Damit hat die Tempestflotte am dritten Wettfahrtstag bereits 7 Wettfahrt abgeschlossen und fehlen nur mehr 2 Wettfahrten.
Für heute, Donnerstag, sieht die Wetterprognose leider etwas schlechter aus, hofft man aber dennoch, zumindest eine Wettfahrt noch segeln zu können.
Erstes mögliches Startsignal um 13.00 Uhr.
Podest Wtf 5:
1. Wieser/Auracher – GER 1196
2. Durach/Kleen – GER 1182
3. Desfond / Billaut – FRA 1112
11. Schumi/Schumann – AUT 1193
Für Schellrat/Niederleitner (AUT 1110) war die WM am 2. Kreuzkurs in der 5. Wettfahrt vorbei. Als Wegerechtsboot (Leeboot) kollidierte ein anderes Tempest-Team mit den Österreichern und verursachte dadurch ein Loch auf Höhe der Wasserlinie im Rumpf der Österreicher. Ein provisorisch irreparabler Schaden, wodurch für die beiden die WM vorzeitig beendet ist.
Podest Wtf 6:
1. Spranger/Kopp – GER 1194
2. Wiesinger/Rusitschka – GER 1087
3. Wieser/Auracher – GER 1196
14. Schumi/Schumann – AUT 1193
Podest Wtf 7:
1. Kicker/Trimpl – GER 1197
2. Wieser/Auracher – GER 1196
3. Erlacher/Wöhrer – GER 1149
11. Schumi/Schumann – AUT 1193
Daily-Pricegiving-Winners:
Wieser/Auracher – GER 1196; Marstrand Trophy (Sieger der 5. Wettfahrt)
Spranger/Kopp – GER 1194; Riva del Garda Trophy (Sieger der 6. Wettfahrt)
Schäfer/Trimpl – GER 1197; Caribbean Trophy (Sieger der 7. Wettfahrt)

+++ WM – (Wertungs-)Tag 4 +++
Aufgrund der unbeständigen Wetterverhältnisse war die Tempest-Flotte heute erstmalig zum Sitzen an Land verbannt. Damit konnte heute keine gültige Wettfahrt erfolgen.
Für den letzten Tag, morgen Freitag, wurde die Stratbereitschaft für 10.00 Uhr festgelegt. 2 Wettfahrten gilt es noch zu absolvieren um die 9 ausgeschriebenen Wettfahrten zu erreichen.

+++ WM – Resultate Tag 5 +++
Der letzte Tage begann für die Tempestflotte sehr früh, denn um 10.00 Uhr hieß es Start zur 8. Wettfahrt. Bei leichten Trapezwinden konnte die 8. Wettfahrt mit 3 Runden durchgezogen werden, ehe der Wind noch schwächer wurde. Die 9. und letzte Wettfahrt konnte mittels Bahnabkürzung zum Glück auch noch „hereingesegelt“ werden.
Podest Wtf 8:
1. Schäfer/Trimpl – GER 1197
2. Spranger/Kopp – GER 1194
3. Desfond/Billaut – FRA 1112
11. Schumi/Schumann – AUT 1193
Podest Wtf 9:
1. Spranger/Kopp – GER 1194
2. Erlacher/Wöhrer – GER 1149
3. Kicker/Schäfer – GER 1197
6. Schumi/Schumann – AUT 1193
Daily-Pricegiving Winners:
Schäfer/Trimpl – GER 1197 (Sieger der 8.Wettfahrt)
Spranger/Kopp – GER 1194 (Sieger der 9. Wettfahrt)
Damit ist die WM vollbracht und gibt es nach einjähriger, COVID-19 bedingter, Pause wieder Weltmeister. Die neuen, alten Weltmeister sind Wieser/Auracher auf der Wo samma (GER 1196). Vizeweltmeister sind Spranger/Kopp auf der Dotoho 2 (GER 1194). Platz 3 geht an Schäfer/Trimpl (GER 1197). Beste Österreicher wurden Schumi/Schumann auf der Va Pensiero, AUT 1193. Schellrat/Niederleitner (AUT 1110) beenden die WM nach Kollision in der 5. Wettfahrt und dem damit einhergehenden schnellen Ende auf Platz 26. zurück.
Wir gratulieren den neuen, alten Weltmeistern Wieser/Auracher ganz herzlich und ziehen den 🎩. Glückwünsche gebühren auch den Vizeweltmeistern Spranger/ Kopp und Platz 3. Schäfer/Trimpl.
Die Tempestklasse bedankt sich herzlich für die perfekte Organisation beim CVT und freut sich auf nächstes Jahr, wenn sie wieder mit dem Eurocup zu Gast sein darf