Saisonauftakt und Eurocup in FRA ohne österreichische Beteiligung

Saisonauftakt und Eurocup in FRA ohne österreichische Beteiligung

Saisonauftakt in St. Raphael,  österreichische Beteiligung, Covid-19

Schlagworte, die irgendwie einfach nicht zusammenpassen. Mehrere österreichische Teams waren höchst motiviert mit dem Eurocup in St. Raphael in die neue Saison zu starten. Dann gelangt Covid-19 auch nach Österreich und die österreichische Politik sah sich in der Pflicht schnell Maßnahmen zu treffen, ehe sich dieser Virus noch mehr ausbreitet. Die Teams waren aber zuversichtlich, dass sich dieses schnelle Handeln der Regierung auszahlen würde und eine Teilnahme am Eurocup in St. Raphael möglich sei. Bis heute – Alle Hoffnungen wurden durch die heutige Pressekonferenz der Bundesregierung zunichte gemacht, wonach die bis dato bestehenden Beschränkungen des öffentlichen Lebens bis zum 13. April verlängert wurden.

Wir verstehen die Pflicht der österreichischen Politik und müssen hiermit offiziell bekanntgeben, dass kein österreichisches Team am Saisonauftakt in St. Raphael teilnehmen kann. Die Gesundheit von uns gilt es zu wahren und entsprechen wir schon aus Eigenschutz den Maßnahmen der österreichischen Politik.