17.09.2019 / Chiemsee: Segeln und Essen vom Feinsten

17.09.2019 / Chiemsee: Segeln und Essen vom Feinsten

Der Chiemsee im Herbst bei Schönwetter ist ein ideales Segelrevier. Die Ostthermik stellte sich am Nachmittag ein und ermöglichte den 15 Teams (eines aus AUT) vier Wettfahrten bei 1-3 Beaufort. Es ging wie immer sehr eng zu vorne. Unsere Freunde vom Tegernsee Hans Kohl und Mathias Pilmes haben den WM-Organisationsstress gut verdaut und legten eine schöne Serie hin, ihren 13. konnten sie streichen. Damit siegten sie vor der punktgleichen Mannschaft Brochier/Kujan und Spranger/Bulin (beide GER).

Auf Platz Vier Schumi/Schumann (AUT 1193), die zwei dritte Plätze aufzuweisen hatten, punktegleich mit Bähr/Greif. Ein Höhepunkt des Tages war dann das Abendessen, bei dem Dieter Wachs sein ganzes Talent als Hobby-Haubenkoch ausspielte und gleich mehrere Köstlichkeiten auftischte. Ob das Thai-Curry oder das Rindergeschnetzelte mehr Fans hatte lässt sich nicht mehr beantworten, beides und auch der fantastische Schweinsbraten wurden aufgegessen. Ganz große Küche!

Dank an Dieter und auch an Gusti Trimpl für das Getränkesponsoring. Am Sonntag konnte leider nicht mehr gesegelt werden, da eine Westströmung die Thermik abwürgte. Die Tempest-Flotte im SRV wird immer größer, Niklas Mattes taufte sein neues Schiff (GER 1127), auch die Moulin Rouge hat einen neuen Eigentümer aus dem Club bekommen.

Ergebnis (PDF) >>>