19.04.2019 / Simsee: Nur der Altmeister schlug den „Ösi“

19.04.2019 / Simsee: Nur der Altmeister schlug den „Ösi“

Der kleine Simssee bei Rosenheim hat sich in den letzten Jahren als perfektes Revier zum Saisonstart etabliert. Ein engagierter Club und eine sehr bemühte Wettfahrtleitung wickelten auch heuer wieder vier Wettfahrten sehr souverän ab. Es war zwar zeitweise „arschkalt“, aber der Ostwind wurde am Samstag gegen Abend immer stabiler und besser (2-4 BF). Sonntag vormittag bei der letzten WF gabs sogar 3-5 BF und ein bisschen Sonne.

Das einzige österreichische Boot im Feld (11 Starter) sorgte für Spannung: Nach dem ersten Tag führte Altmeister Rolf Bähr- er feierte vor kurzem in jugendlicher Frische seinen 80er (!) –  mit dem aktuellen Weltmeister Christian Spranger an der Schot einen Punkt vor Manfred Schumi/Martin Wulf (Leihschote vom Chiemsee 🙂 ), dritte unsere Tegernseer WM-Organisatoren Hans Kohl und Mathias Pilmes. Spannendes Finale am Sonntag: An der ersten Luvtonne führten Schumi/Wulf, verfolgt von Magg/Wördehoff und Stefan Erlacher, Bähr/Spranger nur 4. Doch nach der letzten Leetonne verzettelten sich die ersten drei in einen Kampf auf der rechten Seeseite, während Rolf Bähr auf links setzte und dort seelenruhig allen davonfuhr. Souveräner Wettfahrtsieg und daher blieb in der Gesamtwertung alles beim alten (siehe Samstag).

Ergebnis (PDF) >>>