Ehrentafel WM

Seit 1967 werden alljährlich Weltmeisterschaften in der Tempest-Klasse in den schönsten Segel-Revieren ausgetragen. Hier finden Sie die Tempest-Weltmeister seit dem Bestehen der Bootsklasse.

2016 – Weltmeister: Frank Weigelt / Christian Rusitschka (GER) – Revier: Cowes, England

2015 – Weltmeister: Cornelia Christen / Ruedi Christen (SUI) – Revier: Thunersee, Schweiz

2014 – Weltmeister: Cornelia Christen / Ruedi Christen (SUI) – Revier: Domaso/Comer See, Italien

2013 – Weltmeister: Frank Weigelt / Arne Lanatowitz (GER) – Revier: Travemünde, Deutschland

2012 – Weltmeister: Christian Schäfer / Christian Rusitschka (GER) – Revier: Quiberon, Frankreich

2011 – Weltmeister: Christian Schäfer / Christian Rusitschka (GER) – Revier: Traunsee, Österreich

2010 – Weltmeister: Frank Weigelt / Christian Rusitschka (GER) – Revier: Hoorn, Holland

2009 – Weltmeister: Philippe Boite / Regis Viateur (FRA) – Revier: Thunersee, Schweiz

2008 – Weltmeister: Frank Weigelt / Christian Rusitschka (GER) – Revier: Weymouth, England

2007 – Weltmeister: Philippe Boite / Regis Viateur (FRA) – Revier: Warnemünde, Deutschland

2006 – Weltmeister: Philippe Boite / Regis Viateur (FRA) – Revier: Fort de France (Martinique), Frankreich

2005 – Weltmeister: Christian Schäfer / Frank Weigelt (GER) – Revier: Attersee, Österreich

2004 – Weltmeister: Philippe Boite / Fabrice Toupet (FRA) – Revier: La Rochelle, Frankreich

2003 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Grandson, Schweiz

2002 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Brighton, England

2001 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Malcesine/Navene, Italien

2000 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Travemünde, Deutschland

1999 – Weltmeister: Werner Meier / Christian Spranger (SUI) – Revier: St. Raphaël, Frankreich

1998 – Weltmeister: Jürgen Knuth / Mike Knobloch (GER) – Revier: Malcesine/Navene, Italien

1997 – Weltmeister: Jürgen Knuth / Mike Knobloch (GER) – Revier: Hartlepool, England

1996 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Villach, Österreich

1995 – Weltmeister: Christian Schäfer / Andreas Mader (GER) – Revier: Medemblik, Niederlande

1994 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: Brunnen, Schweiz

1993 – Weltmeister: Vincent Hösch / Thomas Auracher (GER) – Revier: Warnemünde, Deutschland

1992 – Weltmeister: Christian Schäfer / Herbert Kujan (GER) – Revier: Balatonfüred, Ungarn

1991 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: St. Gilgen, Österreich

1990 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: Medemblik, Niederlande

1989 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: Malcesine, Italien

1988 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: Spiez, Schweiz

1987 – Weltmeister: Rolf Bähr / Wolfgang Nothegger (GER) – Revier: Portoroz, Jugoslawien

1986 – Weltmeister: Klaus Rösch / Max Reichert jun. (GER) – Revier: St. Gilgen, Österreich

1985 – Weltmeister: Rolf Bähr / Wolfgang Nothegger (GER) – Revier: Medemblik, Niederlande

1984 – Weltmeister: Sepp Höss / Dieter Klarmann (GER) – Revier: Portoroz, Jugoslawien

1983 – Weltmeister: Sepp Höss / Dieter Klarmann (GER) – Revier: Weymouth, England

1982 – Weltmeister: Rolf Bähr / Wolfgang Nothegger (GER) – Revier: Seebruck, Deutschland

1981 – keine Weltmeisterschaft

1980 – Weltmeister: Rolf Bähr / Michael Bechereit (GER) – Revier: Medemblik, Niederlande

1979 – Weltmeister: Rolf Bähr / Wolf Stadler (GER) – Revier: Hayling Island, England

1978 – Weltmeister: John Albrechtson / Ingvar Hansson (SWE) – Revier: Castelletto, Italien

1977 – Weltmeister: John Albrechtson / Ingvar Hansson (SWE) – Revier: Strömstad, Schweden

1976 – keine Weltmeisterschaft – Olympische Spiele in Montreal (CAN)

1975 – Weltmeister: Giuseppe Milone / Roberto Mottola (ITA) – Revier: Association Island (NY), USA

1974 – Weltmeister: Uwe Mares / Franz Wehofsich (GER) – Revier: Medemblik, Niederlande

1973 – Weltmeister: Valentin Mankin / Vladimir Akimenko (RUS) – Revier: Neapel, Italien

1972 – keine Weltmeisterschaft – Olympische Spiele in München (GER)

1971 – Weltmeister: Glen Foster / Peter Dean (USA) – Revier: Marstrand, Schweden

1970 – Weltmeister: John Linville / James Linville (USA) – Revier: Quiberon, Frankreich

1969 – Weltmeister: Cliff Norbury / Colin Turner (GBR) – Revier: Riva del Garda, Italien

1968 – Weltmeister: William Kelly / Robert Connell (USA) – Revier: Grosse Point (MI), USA

1967 – Weltmeister: Cliff Norbury / Colin Turner (GBR) & Reg White / Andrew Garran (GBR) – Revier: Weymouth, England

Wertung Steuermann

10-mal: Christian Schäfer (GER)

6-mal: Klaus Rösch (GER)

5-mal: Rolf Bähr (GER)

Wertung Vorschoter

6-mal: Max Reichert jun. (GER), Andreas Mader (GER)

5-mal: Christian Rusitschka (GER)

3-mal: Wolfgang Nothegger (GER), Regis Viateur (FRA)

Wertung Land

30-mal: Deutschland

4-mal: Frankreich

3-mal: Großbritannien, USA, Schweiz

2-mal: Schweden

1-mal: Italien, Russland